Unsere pädagogischen Schwerpunkte in der Kita

Haus der kleinen Forscher

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt,
sondern ein Feuer, das entzündet werden will."
François Rabelais

Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich bundesweit für die naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bildung von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter. Schwerpunktmäßig bieten wir unseren Kindern im letzen Kindergartenjahr Projektwochen zum Experimentieren und Forschen an. Kinder streben unentwegt danach, ihre Welt zu entdecken. Somit entstehen in der alltäglichen Begegnung mit Naturphänomenen bei den Kindern viele Fragen.

• Wie funktioniert ein Magnet?
• Wie funktioniert ein Wind-Energie-Rad?
• Was lebt in der Erde?
• Was ist ein Sonnenwärmefänger?
• Warum brauchen Blumen Wasser?

So haben wir uns als Aufgabe gestellt, mit den Kindern auf einen gemeinsamen Weg des Erforschens und des Endeckens diese Fragen zu beantworten. Hierbei geben wir den Kindern Anregungen und bieten Hilfestellungen an.

Experimentieren fördert nicht nur die Neugier und Begeisterung für naturwissenschaftliche und technische Phänomene, sondern auch eine Reihe weiterer Basiskompetenzen, die die Kinder für ihren späteren Lebensweg benötigen. Dazu gehören u. a. Sprachkompetenz, Sozialkompetenz und Feinmotorik sowie ein Zugewinn an Selbstbewusstsein und innerer Stärke. Wir möchten Ihr Kind neugierig auf unsere Welt machen!